/Matratzen
Matratzen 2020-04-14T16:24:45+00:00

Matratzen

Absolutes Wohlgefühl und ein erholsamer Schlaf: Das müssen gute Matratzen leisten! Finden Sie bei uns Ihre ganz persönliche Ruhezone, sodass Sie jeden Tag aufs Neue sagen können: „Ich freue mich auf mein Bett!“

Matratzen in München: Individuelle Schlafunterlagen für viele erholsame Stunden

Das Bett gehört zu den wichtigsten Möbelstücken in Ihrem Zuhause. Hier kommen Sie zur Ruhe und schöpfen neue Energie für den nächsten Tag. Während die Wahl des Bettgestells eher eine Frage des persönlichen Geschmacks ist, gibt es bei der Entscheidung für die richtige Matratze in München einiges zu beachten – schließlich wollen Sie bestens erholt in den neuen Tag starten. Außerdem kennen Sie folgendes Problem aus dem Urlaub nur zu gut: Schon eine einzige Nacht auf einer zu weichen, zu harten oder durchgelegenen Matratze genügt, um mindestens eine Woche lang verspannt zu sein. Genau deshalb ist es so wichtig, eine Schlafunterlage in München zu finden, die genau an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst ist.

Worauf kommt es beim Kauf von Matratzen in München an?

Besitzen Sie ein Bettgestell, für das Sie sich eine oder gleich mehrere neue Matratzen anschaffen möchten? Dann sollten Sie zunächst darauf achten, dass die entsprechenden Maße übereinstimmen. Vor allem aber hat jeder Mensch ganz eigene Schlafgewohnheiten, an die die Matratze angepasst sein muss. Sie sollte den Lendenbereich sowohl in Rücken- als auch in Seitenlage optimal stützen und für eine Entlastung der Muskulatur sorgen. Gerade beim Seitenschläfer sollten Schulter und Becken so weit einsinken, dass zwischen Halswirbelsäule und Steißbein eine gerade Linie entsteht. Neben dem Komfort spielen auch das Material und die Pflege eine wichtige Rolle dabei, die ideale Matratze in München zu finden.

Wie sind Matratzen zu reinigen?

Wie viele andere Heimtextilien ziehen auch Matratzen Bakterien und Staubmilben an. Halten Sie Ihre Schlafunterlage also so sauber wie möglich. Mittlerweile verfügen die Matratzen vieler Hersteller in München über abnehmbare Bezüge, was Ihnen die Reinigung enorm erleichtert. Außerdem sollten Sie auf einen Matratzenschoner oder Topper zurückgreifen: Diese werden auf die Matratze aufgelegt und erhöhen so nicht nur den Liegekomfort, sondern verhindern auch einen frühzeitigen Materialverschleiß. Außerdem dienen sie als wirkungsvolle Schutzauflage und halten viele Verunreinigungen fern. Falls doch einmal ein paar Haare, Fusseln oder Krümel unter die Bettlaken geraten, können Sie zur Reinigung Ihrer Matratzen beherzt zum Staubsauger greifen.

Entscheidungskriterium Nr. 1: Härtegrad und Liegezonen

Bettwaren kaufen kann sich als eine heikle Angelegenheit entpuppen. Hier kommt es nicht nur auf die Maße an; auch für ein hervorragendes Liegegefühl will gesorgt sein. Deshalb sollten Sie vor allem auf den Härtegrad achten, welcher vom Matratzen Hersteller bestimmt wird. Er kennzeichnet die Nachgiebigkeit und gibt an, wie hart oder weich Matratzen sind. Bei der Entscheidung für den passenden Härtegrad gilt die Faustregel: Je höher das Körpergewicht, umso härter sollte die Schlafunterlage sein. Doch auch auf die individuelle Liegezone ist zu achten: Wo die einzelnen Körperteile aufliegen, entstehen bestimmte Punktbelastungen. Diese sollten von der Matratze so abgefangen werden, dass eine für den Rücken ergonomische Schlafhaltung eingenommen wird. Erst durch das Zusammenspiel dieser beiden Faktoren kann das Komfortgefühl beurteilt werden. Welcher Matratzen Härtegrad zu Ihnen passt, ermitteln Sie durch ein ausgiebiges Probeliegen – in Sachen Schlaf hat schließlich jeder Mensch seine eigenen Vorlieben. Sollten Sie bei der riesigen Auswahl an Matratzen in München dennoch Schwierigkeiten haben, das richtige Modell zu finden, hilft Ihnen eine kompetente Beratung bestimmt weiter.

Welches Matratzen Material passt am besten zu mir?

Was die Zusammensetzung von Matratzen anbelangt, haben Sie hier in München die freie Auswahl. Die Palette reicht von Federkern über Kaltschaum bis hin zu Latex und Naturkern Matratzen. Als Ihr renommierter Experte für Schlafsysteme in München halten wir außerdem viele verschiedene Wasserbetten für Sie bereit. Darüber hinaus umfasst unser Angebot auch Matratzen, die speziell für Boxspringbetten hergestellt wurden. Um sich für einen bestimmten Typ zu entscheiden, sollten Sie die spezifischen Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Matratzen Arten kennen.

Beispielsweise verfügen Federkern Matratzen über einen guten inneren Luftaustausch, nutzen sich im Lauf der Zeit jedoch stark an. Das kann dazu führen, dass die Metallfedern durch die Polsterung stoßen, was eine erhebliche Beeinträchtigung des Schlafkomforts zur Folge hat. Matratzen aus Latex hingegen passen sich hervorragend an individuelle Liegeverhältnisse an. Auch in Bezug auf Hygiene sind sie eine gute Wahl, da sich keine Milben im Material einnisten können. Der Nachteil: Latex Matratzen sind sehr schwer und können von einer einzigen Person kaum rangiert werden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, für welchen Matratzen Typ Sie sich entscheiden sollten, bietet Ihnen Ihr Händler in München ebenfalls gern eine persönliche Beratung an.

Unsere Marken

Wissenswertes rund um Matratzen und Schlafkomfort

Welche Seite der Matratze ist oben? 2020-04-14T10:24:18+00:00

Welche Seite Ihrer Matratze oben ist, kommt auf die Matratzen-Art an:

  • Taschenfederkern-Matratzen, Latexmatratzen und Kaltschaum-Matratzen sollten zur Vermeidung von Muldenbildung regelmäßig gedreht und gewendet werden. So wird gleichzeitig die Langlebigkeit erhöht. Bei diesen Matratzen gibt es kein Unten und kein Oben.
  • Gelschaum-Matratzen und Technogel-Matratzen, die in unterschiedlichen Schichten aufgebaut sind und bei denen die obere Schicht die entscheidende Schicht für den Liegekomfort ist, gehört natürlich diese Schicht nach oben.

Eine spezielle Sommer- oder Winterseite ist generell nicht vorgesehen.

Wie oft sollte eine Matratze gewendet werden? 2020-04-14T10:25:46+00:00

Je öfter Ihre Matratze gewendet wird, desto länger bleibt sie in Form. Im Idealfall wenden Sie regelmäßig die Oberseite zur Unterseite und drehen Ihre Matratze hin und wieder so, dass das Kopfteil zum Fußteil wird. Bei Matratzen mit einseitigem Liegekomfort, zum Beispiel aus Gelschaum oder Technogel, bei denen Ober- und Unterseite durch den Matratzenaufbau festgelegt sind, sollten Sie regelmäßig Kopf- und Fußteil tauschen.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns gern telefonisch:

08165 – 647 390

Welche Seite der Matratze ist das Kopfende? 2020-04-14T10:24:02+00:00

Matratzen sind in der Regel in fünf bis zu sieben Zonen eingeteilt. Diese Zonen sind spiegelverkehrt angeordnet, das heißt, oben und unten sind die Zonen gleich. Somit kann die Matratze nicht nur gewendet, sondern auch gedreht werden, so dass sich Kopf- und Fußende abwechseln. Das trägt zur höheren Haltbarkeit Ihrer Matratze bei.

 

Was bestimmt die Höhe einer Matratze und warum sind Matratzen unterschiedlich hoch? 2020-04-14T10:38:28+00:00

Die Gesamthöhe einer Matratze ist ein wichtiger Faktor in Bezug auf ihre Qualität. Matratzen sollten auf keinen Fall zu dünn sein, damit eine orthopädisch-gesunde Körperhaltung gefördert werden kann. Doch nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für den Schlafkomfort, ist eine zu dünne Matratze nicht förderlich. Gerade ältere Menschen schätzen Matratzen mit einer großen Gesamthöhe, da dadurch das Ein- und Aussteigen beim Bett erleichtert wird. Matratzen gibt es zwischen 17 cm und 28 cm Höhe.

Die ideale Matratzenhöhe hängt von verschiedenen individuellen Faktoren ab:

  • Härtegrad,
  • Raumgewicht und
  • Kernhöhe

zählen zu den wichtigsten Faktoren für hochwertige Matratzen. Die Gesamthöhe setzt sich aus der Kernhöhe und dem Bezug zusammen. Je höher eine Matratze, desto komfortabler ist sie in der Regel, denn je höher der Matratzen-Kern ist, desto resistenter kann er auf Druck reagieren.

Entdecken Sie unsere vielseitiges Angebot an Matratzen für Ihren Schlafkomfort!

Härtegrad: Was bedeutet Stärke bei Matratzen und welcher Härtegrad einer Matratze eignet sich für wen? 2020-04-14T11:50:05+00:00

Matratzen sind mit unterschiedlichen Härtegraden für verschiedene, individuelle Bedürfnisse für besten Schlafkomfort ausgestattet:

  • H1=soft
  • H2=mittelfest
  • H3=fest
  • H4=extrafest

Die Auswahl der Härtegrade ist abhängig von Größe, Körperform, Gewicht, Schlafgewohnheit und persönlichen Vorlieben. Die ideale Ergänzung zur Matratze bildet ein Lattenrost, da er die ergonomischen und elastischen Eigenschaften Ihrer Matratze perfekt unterstützt und nachweislich optimiert. Wichtig beim Matratzenkauf ist die individuelle Beratung beim Fachhändler, denn ist die Matratze zu hart, wird die Wirbelsäule gebogen – Rückenschmerzen entstehen. Ist die Matratze zu weich, fehlt die nötige Stütze und die Wirbelsäule hängt durch. Die Matratze im passenden Härtegrad, mit der passenden Zonierung und einer hohen Punktelastizität bringt die Wirbelsäule in eine natürliche und entspannte Position und es ist ein erholsamer Schlaf möglich.

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin!

Was ist beim Kauf von Matratzen für Kinder und Babys zu beachten? 2020-04-14T11:49:43+00:00

Babys und Kleinkinder sollten nicht auf zu weichen Matratzen liegen und maximal bis zu drei oder vier Zentimeter einsinken. Der Kopf von Babys sollte maximal zwei bis drei Zentimeter einsinken, sonst besteht eine Erstickungsgefahr. Ein mittlerer Härtegrad ist für Kinder perfekt. Das verarbeitete Material spielt hier eigentlich keine Rolle, jedoch lohnt es sich auf Prüfsiegel zu achten: OEKO-TEX Standard 100 garantiert zum Beispiel Schadstofffreiheit.  Außerdem ist es für Kinderbetten wichtig, dass alle Bezüge abnehmbar und waschbar sind.

Bei der Wahl der Matratzengröße gilt: Die Matratze sollte ca. 20 cm länger sein als die Körpergröße Ihres Kindes. Für Kinder ab sechs Jahre kann bereits eine Matratze in der  Größe 90 x 200 cm angeschafft werden.

Kaufen Sie passende Betttücher für Kinderbetten in fröhlichen Farben!

Welche ist die beste Matratze für Seitenschläfer, Rückenschläfer und Bauchschläfer? 2020-04-14T11:49:25+00:00

Studien zeigen, dass ungefähr 20% der Bevölkerung zu den Rückenschläfern zählen. Aus orthopädischer Sicht ist dies die optimale Schlafposition, da man insgesamt sehr ruhig schläft und seine Lage während der Nacht kaum verändert. Die richtige Matratze für Rückenschläfer sollte einerseits Stabilität bieten, jedoch gleichzeitig die natürlichen Formen des Rückens umschmeicheln. Daher sollte ein zu hoher Härtegrad vermieden werden. Wichtig für Rückenschläfer ist eine Stützfunktion im Bereich der Lendenwirbel.

Ungefähr 60 % der Menschen gehören zu den Seitenschläfern und damit zu den aktivsten Schläfern. Seitenschläfer verändern ihre Position mehrmals in der Nacht. Ihre Matratze sollte sowohl Becken als auch Schultern einsinken lassen und gleichzeitig die Taille stützen. Wichtig ist eine möglichst hohe Punktelastizität und die Zonierung. Die Unterfederung, z. B. ein Lattenrost, sollte über eine flexible Schulterabsenkung und eine individuell einstellbare Beckenkomfortzone verfügen.

13-20% sind Bauchschläfer, die auf Matratzen mit variablem Härtegrad und hoher Punktelastizität besten Schlafkomfort finden, da beim Schlafen das Becken gestützt wird und die Wirbelsäule entspannen kann.

Finden Sie bei einer individuellen Beratung die perfekte Matratze für Ihre Schlafgewohnheiten!

08165 – 647 390

 

Wie pflege und reinige ich meine Matratze? 2020-04-14T11:56:49+00:00

Zur Pflege Ihrer Matratze gehört regelmäßiges Wenden, womit Sie möglicher Muldenbildung vorbeugen. Bei der Reinigung Ihrer Matratze ist zu beachten, diese nicht zu saugen oder zu klopfen, sondern einfach nur abzubürsten.

Weitere Tipps um die Langlebigkeit Ihrer Matratze zu sichern:

  • auf eine richtige Belüftung des Bettes achten
  • eine passende Unterfederung wählen, damit die Luft zirkulieren kann
  • nach dem Aufstehen für Frischluft sorgen

Bei waschbaren Bezügen bitte die Hinweise im Pflegeetikett beachten. Bezug immer gut trocknen, um Stockflecken zu vermeiden.

Weitere Tipps und Tricks rund um Matratzen erhalten Sie hier.

Welcher Matratzen-Topper ist der beste? 2020-04-14T13:22:11+00:00

Prinzipiell gibt es bei der Auswahl des Toppers für Matratzen kein Richtig oder Falsch, denn die Wahl des Toppers hängt sehr stark von den eigenen Wünschen ab. Topper aus Gelschaum, Visco oder Kaltschaum bieten hier jeweils sehr unterschiedliche Vorteile, wodurch sie jeweils perfekt für verschiedene Schlafeigenschaften geeignet sind:

  • Gelschaum: sehr atmungsaktiv, fördern gute Liegeposition beim Schlaf
  • Visco: passen sich Körperformen ideal an, das sie bei Wärmeeinwirkung nachgeben
  • Kaltschaum:  hohe Atmungsaktivität und Flächenelastizität, kehrt nach Belastung in Ausgangsform zurück

Ob die bevorzugte Schlafposition auf dem Bauch, dem Rücken oder auf der Seite ist, ob ein weiches oder ein hartes Schlafgefühl bevorzugt wird oder aber ob der Topper nur zusätzlich Wärme oder Abkühlung liefern soll – mit dem richtigen Topper schlafen Sie mit süßen Träumen.

Unsere Mitarbeiter beraten Sie gern individuell!

08165 – 647 390

Welche Matratze eignet sich bei starkem Schwitzen? 2020-04-14T13:30:41+00:00

Sehr gut bei starkem nächtlichen Schwitzen geeignet, sind Technogel-Matratzen. Dank ihrer besonders hohen thermische Kapazität wird die Körpertemperatur bestens reguliert, so dass jederzeit ein angenehmes Schlafklima besteht.

Geeignet sind auch Taschenfederkern-Matratzen, bei denen es aufgrund des Aufbaus zu einer guten Luftzirkulation und dadurch zum Feuchtigkeitstransport sowie geringer Wärmeisolierung kommt.

Außerdem gibt es Matratzen aus einer innovativen Schaumkombination, die besonders atmungsaktiv sind und dadurch eine optimale Luft- und Feuchtigkeitszirkulation bewirken.

Sie möchten noch mehr erfahren? Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin!

 

Welche Matratzen sind für Allergiker geeignet? 2020-04-14T13:31:39+00:00

Für Allergiker sind generell alle Matratzen mit abnehmbaren, waschbaren Bezügen geeignet.

Welche Matratze ist für Menschen mit hohem Körpergewicht geeignet? 2020-04-14T13:38:51+00:00

Alle Matratzen aus hochwertig verarbeiteten Materialien, bei denen ein hohes Raumgewicht mit der passenden Stauchhärte kombiniert wurde, eignen sich für stärker gebaute Menschen. Wichtig ist hier auch die Höhe der Matratze, damit der Körper auf der gesamten Liegefläche optimal getragen wird. Bei Beanspruchung durch ein hohes Gewicht empfiehlt sich die Kombination einer Matratze mit höherem Härtegrad (H4 = extrafest) mit einer verstärkten Unterfederung.

Lassen Sie sich von unseren Mitarbeitern die perfekte Kombination für Ihren Schlafkomfort zusammenstellen!

08165 – 647 390

Welcher Lattenrost passt zu welcher Matratze? 2020-04-14T15:10:58+00:00

Die Unterfederungen, oft auch „Lattenrost“ genannt, sind die perfekte Ergänzung zu Ihrer Matratze, da sie die ergonomischen und elastischen Eigenschaften ideal unterstützen und nachweislich optimieren.

Die Vielfalt an Modell- und Funktionsvarianten sowie eine Fülle an Kombinationsmöglichkeiten garantiert, dass man auch mit Sicherheit die individuell passende Unterfederung findet. Beim Kauf eines Lattenrostes steht zuerst die grundsätzliche Entscheidung zwischen vollaufgelöster Oberfläche (elastische Tellerelemente) oder Federleistenrahmen an. Danach wählen Sie Komfortvarianten, die Ihren indivuellen Bedürfnissen entsprechen, wie: nicht verstellbar, manuell oder und elektrisch verstellbar. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass die Unterfederung die positiven Eigenschaften Ihrer Matratze weiter verstärkt.

Vereinbaren Sie jetzt einen persönlichen Termin,
um sich über einen passenden Lattenrost zu Ihrer Matratze beraten zu lassen!

Was ist eine Liegekomfortzone bei Matratzen und was bewirkt sie? 2020-04-14T15:21:09+00:00

Die Grundanforderung für guten Schlaf lautet aus ergonomischer Sicht: ein Schlafsystem muss eine möglichst entspannte Körperlagerung in Rückenlage und Seitenlage ermöglichen, also möglichst ohne den natürlichen Wirbelsäulenverlauf zu verdrehen oder zu verbiegen. Diese Grundanforderung muss für Menschen mit ganz unterschiedlichen körperlichen Gegebenheiten erfüllt werden. Also für kleine und große, leichte und schwere Menschen sowie auch für Menschen mit unterschiedlichen Körperkonturen, beispielsweise schmalen oder breiten Schultern.

Da diese von Person zu Person erheblich variieren, passt sich die Liegekomfortzone Ihres Schlafsystem im Optimalfall individuell an den Körper an. Die Zonierung der Matratze sollte also den Bedürfnissen der einzelnen Körperbereiche möglichst optimal entsprechen. Gekoppelt mit der passenden Unterfederung (Lattenrost), die in den wesentlichen Liegezonen, also Schulterbereich, Lordose/Taillenbereich und Beckenbereich individuell einstellbar sein sollte, sorgt eine Ihren Bedürfnissen entsprechende Matratze für höchsten Liegekomfort und einen gesunden Schlaf.

Entdecken Sie unser gesamtes Angebot an Matratzen und Unterfederungen!

Was kann außer der Matratze zu gesundem und erholsamen Schlaf beitragen? 2020-04-14T15:48:50+00:00

Ein Schlafsystem besteht in der Regel aus den Komponenten Matratze, Unterfederung, Kissen und Zudecke. Alle vier Elemente haben eine eigene, besondere Bedeutung auf optimale Bedingungen für einen erholsamen Schlaf in der Nacht. Das Zusammenwirken von Matratze und Unterfederung sorgt für eine entspannte Körperlagerung in Rücken- und Seitenlage. Für die Kopf-Nackenlagerung ist das Kissen von zentraler Bedeutung und in Hinblick auf das Mikroklima spielt die Zudecke eine entscheidende Rolle.

Gestalten Sie Ihr Schlafzimmer als eine Oase der Ruhe:

  • ruhig
  • dunkel
  • kühl – optimale Schlaftemperatur: zwischen 15-18 °C
  • gut belüftet – optimale Luftfeuchtigkeit: zwischen 40-60%

Die möglichst komplette Eliminierung von Elektrosmog, die zum Beispiel durch Mobiltelefone, Fernseher oder WLAN entsteht, ist ein weiterer Faktor für einen gesunden Schlaf.

Die passende Bettwäsche in Ihren Lieblingsfarben finden Sie natürlich auch bei uns.

 

Wie lange hält eine hochwertige Matratze und wann sollte sie ausgetauscht werden? 2020-04-14T15:52:49+00:00

Eine gute Matratze hält bei guter Pflege sieben bis zehn Jahre. Bei vielen Herstellern erhalten Sie eine bis zu 10 jährige Garantie. Spätestens nach 10 Jahre sollten Matratzen schon aus hygienischen Gründen getauscht werden.

Wir beraten Sie beim Kauf Ihrer neuen Matratze mit unserer langjährigen Erfahrung.

08165 – 647 390

Was ist beim Kauf einer Matratze zu beachten? 2020-04-14T16:11:08+00:00

Eine neue Matratze zu kaufen, ist eine sehr persönliche und individuelle Entscheidung. Neben gesundheitlichen und ergonomischen Aspekten stehen Liegekomfort und das Wohlfühlen ganz vorn auf Liste der Wünsche, die Ihre neue Matratze erfüllen soll. Materialien, Höhe und Federung sind weitere Aspekte, die zu beachten sind. Ganz unkompliziert und sicher finden Sie Ihre perfekte Matratze mit einer individuellen Beratung durch die erfahrenen MitarbeiterInnen in unserem Fachgeschäft. Wir laden Sie zu gern einem Test mit einer innovativen Wirbelscanner®-Messung ein, bei der wir alle Anforderungen an Ihre neue Matratze erkennen und eine perfekte Matratze für Sie auswählen können.

Vereinbaren Sie jetzt einen Wirbelscanner® Termin bei Häufle Schlafsysteme
oder bei Ihnen zu Hause!

Wie entsorgt man eine Matratze richtig? 2020-04-14T16:15:12+00:00

Wir bieten in unserem Schlafsysteme-Fachgeschäft beim Neukauf einer Matratze in der Regel eine kostenfreie Entsorgung der Altmatratze an.

Alternativ können Sie selbst Ihre alte Matratzen einfach und problemlos zum örtlichen Wertstoffhof bringen.

Entdecken Sie Matratzen sowie
alles rund um gesunden und erholsamen Schlaf bei Häufle Schlafsysteme!